11 Besucher in der letzten Stunde,
2 Besucher online.

Sie befinden sich hier:

Spiele >> Spiele für draußen

Bunte Grafik

Spiele für draußen

Bewegungsdrang

Abb. Kinder spielen draußen

Wenn die Sonne scheint, eine Freizeit läuft oder gerade der Bewegungsdrang in der Kindergruppe besonders groß ist, brauchen Sie Ideen für Spiele im Freien. Einige Beispiele finden Sie gleich hier.

Schilderbotschaft

Was Auto-Nummern sagen können

AltersgruppeSchulkinder 1.KlasseSchulkinder 2.KlasseSchulkinder 3.Klasse

„Polizei“ sammelt Verse

Abb. Spiel „Schilderbotschaft“

Kinder ahmen gerne die Erwachsenen nach - und so manches Kind möchte daher auch mal „richtig“ Polizist oder Polizistin spielen. Nutzen Sie diesen Wunsch der Kinder. Lassen Sie die Kinder Autokennzeichen notieren. Aus deren Buchstaben werden Sie später gemeinsam kurze Lernverse zusammenstellen.

Dieses Material brauchen Sie

Pro Kind wird benötigt:

Listen-Vorlage

So wird gespielt

Abb. Nummernliste

Nachdem Sie die Kinder eindringlich über die Gefahren belehrt haben, die von Autos ausgehen können, gehen Sie mit Ihrer Truppe kleiner Polizisten und Politessen auf den Parkplatz des Freizeitheims, Ihres Gemeindehauses oder einen anderen Parkplatz mit sehr wenig Verkehr.

Dort dürfen die Kinder alle Autonummern notieren. Entweder teilen Sie jeweils abwechselnd ein, wer gerade notieren darf, oder Sie bilden mehrere Gruppen, die sich den Parkplatz teilen (was hinsichtlich der Aufsicht schwieriger ist).

Nach getaner Arbeit werden die Listen auf der „Wache“ ausgewertet. Dort wird nämlich gemeinsam die verschlüsselte Botschaft der Schilder entziffert.

Abgleich mit den Versen

Abb. Symbolbild Merkvers aus Autokennzeichen

Legen Sie sich einige kurze, prägnante Lernverse zurecht, die sich ggf. aus den notierten Buchstaben der Autokennzeichen zusammensetzen lassen. Wenn einige Buchstaben übrig bleiben oder fehlen - erkennt die Polizei die Botschaft trotzdem.

Vers-Beispiele:

Praxis

Abb. Autobahn

Dieses Spiel ist nicht auf den Kindergottesdienst beschränkt. Es kann eine langweilige Autofahrt kurzweilig gestalten, z.B. wenn's in den Urlaub geht. Schlagen Sie es den Kindern doch vor!

Wenn Sie möchten, kann das Sammeln von Autonummern auch Hausaufgabe bis zum nächsten Kindergottesdienst sein.

Verantwortung gefragt

Das Bewegen im (auch ruhenden) Verkehr ist nicht ungefährlich. Stimmen Sie die Aktion mit den Eltern ab. Stellen Sie sicher, dass Sie zu jedem Zeitpunkt alle teilnehmenden Kinder überwachen können.

Sauls Rüstung

Ungewohnter Ballast

AltersgruppeVorschulkinderSchulkinder 1.KlasseSchulkinder 2.Klasse

Vertrauen statt Montur

Abb. Spiel „Sauls Rüstung“

Themenbezug: Der Hirtenjunge David ist bereit, gegen den größten Krieger der Philister zu kämpfen, Goliath, einen Riesen. David sollte zum Schutz die Kampfausrüstung des Königs Saul tragen. Doch die war er nicht gewohnt und konnte damit nicht gehen. So besiegte er schließlich Goliath ganz ohne Rüstung mit seiner Steinschleuder, indem er Gott vertraute, 1Sam 17,38-39.

Erzählen Sie diese Begebenheit zu Beginn des Spiels. Denn hier darf jedes Kind einmal auf lustige Weise erleben, wie es David in der Rüstung zumute gewesen sein mag.

Dieses Material brauchen Sie

Die Dosenstelzen werden auch unter dem Begriff Topfstelzen, Becherstelzen, Eimerstelzen, Laufstelzen oder Laufdosen verkauft.

Wenn Sie die Dosenstelzen selber machen wollen:

Dosenstelzen selbst machen

Abb. Dosenlocher und Konservendose

Sollten Sie die Dosenstelzen selbst machen wollen, stechen Sie mit einem Dosenlocher (Dosenstecher für Milchdosen) nahe dem Boden jeweils zwei gegenüberliegende Löcher von außen in die leeren Konservendosen. Achten Sie darauf, dass kein scharfer Grat entsteht.

Dann fädeln Sie die Schnur durch das erste Loch hinein und zum gegenüberliegenden Loch wieder heraus. Beachten Sie, dass die Schnur lang genug sein muss, dass sie vom Kind im Stehen gefasst werden kann. Die Enden der Schnur erhalten eine geknotete Handschlaufe.

Schließlich werden die Dosen kräftig mit Zeitungspapier ausgestopft und mit Paketband zugeklebt.

So wird gespielt

Abb. Kind mit umgehängtem Mantel steigt auf Dosenstelzen

Helfen Sie dem Kind, den schweren Mantel anzuziehen. Stülpen Sie die Ärmel um und halten Sie den Mantel mit seinem Gürtel weit genug oben, damit das Kind die Füße sieht. Die Dosenstelzen werden auf den Boden gestellt. Nun unterstützen Sie das Kind dabei, in dieser „Montur“ die Stelzen zu besteigen und diese mit den straff gespannten Schnüren gut festzuhalten. Zuletzt hängen Sie ihm die Tasche um.

Sie verteilen die Holzklötze im Umkreis von 2 Metern am Boden. Die Aufgabe ist, diese in die Tasche zu sammeln, ohne von den Stelzen zu steigen. Klar, dass erst mal das Gehen mit den Stelzen geübt werden muss, bevor es ans Sammeln geht.

Verantwortung gefragt

Um Stürze zu vermeiden, halten Sie sich bitte stets in direkter Nähe auf, um eingreifen zu können.

Versball

Merken durch Werfen

AltersgruppeSchulkinder 2.KlasseSchulkinder 3.Klasse

Buchstaben-Kenner

Abb. Spiel „Versball“

Ein fröhliches Spiel, bei dem Sie Bewegung mit kurzen biblischen Merkversen verbinden. Die teilnehmenden Kinder sollen einigermaßen sicher die Buchstaben kennen und mit der Schreibung der Wörter vertraut sein. Denn hier „werfen“ die Kinder nämlich einen kurzen Text nach, den Sie vorlesen.

Dieses Material brauchen Sie

Beispiel-Merkverse

Vorbereitung

Pro Kind verwenden Sie einen Pappkarton. Durch den stechen Sie oben rechts und links jeweils ein Loch. Die Paketschnur führen Sie durch diese beiden Löcher, so dass Sie anschließend das Schild jeweils einem Kind umhängen können.

Das Alphabet (ohne X und Y, aber zusätzlich mit Ä, Ö und Ü, ergibt 27 Buchstaben) verteilen Sie in Großbuchstaben einigermaßen gleichmäßig auf alle Schilder.

So wird gespielt

Abb. Ein passender Strandball

Zunächst halten Sie den Ball bei sich. Jetzt lesen Sie ganz langsam und Wort für Wort einen Merkvers vor. Für den ersten Buchstaben werfen Sie den Ball dem Kind mit dem passenden Schild zu, alle weiteren Buchstaben erledigen die Kinder untereinander.

So hören die Kinder nicht nur den biblischen Text, sondern bringen sich auch noch gegenseitig die richtige Rechtschreibung bei. Wenn die Kenntnisse einigermaßen gut sind, wird es ein sehr rasantes Spiel!

Praxis

Wenn ein Merkvers zu Ende ist, werden die Schilder reihum weitergegeben. Das bringt eine gewisse Gerechtigkeit, denn nicht alle Buchstaben kommen gleich häufig vor.

Für die jüngeren Kinder ist es sinnvoll, die Buchstaben auf den Schildern alphabetisch zusammenzufassen und auch entsprechend nacheinander an die Kinder auszugeben. Die Größeren kommen auch mit wahllos auf die verschiedenen Pappschilder verteilten Buchstaben klar.

Mauern von Jericho

Posaunenschall mit Picknick

AltersgruppeVorschulkinder

Ungewöhnlicher Mauerfall

Abb. Spiel „Mauern von Jericho“

Themenbezug: Die Stadt Jericho war nicht zugänglich für das Volk Israel. Doch Gott hatte zu Josua gesagt: „Ich habe Jericho in deine Hände gegeben“. So folgten sie Gottes Anweisung: An sechs Tagen zogen sie jeweils einmal still um die Stadt, am siebten Tag aber siebenmal, und dann bliesen sie die Trompeten und machten ein Geschrei - da fielen die Mauern Jerichos ein, die Stadt konnte eingenommen werden. Gott hatte sein Versprechen gehalten, Jos 6,1ff.

Dieses Material brauchen Sie

Die Schachteln sollten idealerweise für den Transport zusammenfaltbar sein.

Buntpapier

Vorbereitung

Abb. Mögliche Zutaten für das Picknick

Die Picknick-Zutaten verstauen Sie in einer extra Schachtel, die restlichen Schachteln werden zusammengelegt, um platzsparend transportiert zu werden. Aus dem gelben Tonpapier schneiden Sie eine Sonnenscheibe. Die „Trompeten“ können Sie bemalen oder bekleben, wenn Sie möchten. Alles zusammen wird nach draußen transportiert, idealerweise auf eine Wiese.

Die großen Kartons werden aufgefaltet und ringförmig aufeinander getürmt. So entsteht die Stadtmauer von Jericho. In die Mitte dieser „Stadt“ stellen sie die (noch ungeöffnete) Picknick-Schachtel.

So wird gespielt

Ein(e) Mitarbeiter(in) wird in der Stadt eingeschlossen - damit die Mauern einstürzen, wenn die Trompeten ertönen. Die Kinder erhalten jeweils eine Papp-Trompete.

Abb. Symbolbild Sonnenuntergang Jericho

Während Sie die „Sonne“ vom Aufgang zum Untergang über Ihren Kopf wandern lassen, lassen Sie die Kinder einmal schweigend um die Stadt laufen und dann anhalten. So geht das sechs „Tage“. Am siebten Tag muss es etwas flotter gehen. Siebenmal gehen die Kinder herum.

Beim siebten Mal geben Sie den Kindern ein Zeichen. Die posaunen nun so laut sie können und machen ein Feldgeschrei. Jetzt lässt die in der Stadt eingeschlossene Person die Mauern einstürzen - und das posaunende und schreiende Volk stürmt in die Stadt. Und: Die Kinder entdecken zu ihrer Freude und Überraschung die Picknick-Kiste. Was dann kommt, muss nicht beschrieben werden.

Verantwortung gefragt

Zum Picknick: Beachten Sie die Hygieneregeln und im Zusammenhang mit Lebensmitteln die Möglichkeit von Allergien bei den Kindern.

Adam, wo bist du?

Ein Versteck unter Edens Bäumen

AltersgruppeVorschulkinderSchulkinder 1.Klasse

Gegen das einzige Verbot

Abb. Kartonverstecke im Park

Themenbezug: Das Unfassbare war geschehen. Adam und Eva hatten Gottes einziges Verbot missachtet - und von der verbotenen Frucht im Garten Eden gegessen. So wunderschön hatte Gott alles ausgestattet, aus Liebe zu den Menschen. Und jetzt bekommen Adam und Eva Angst - das erste Mal in ihrem Leben. Sie verstecken sich vor Gott unter den Bäumen, 1Mo 3,8

Vorschulkinder spielen liebend gerne Verstecken. Dieses Spiel greift die oben geschilderte Begebenheit auf und wird idealerweise in einem Park oder zumindest auf einer Freifläche mit Bäumen und Büschen gespielt.

Dieses Material brauchen Sie

Im Elektro- oder Möbelhandel gibt es öfter sehr große Kartons, die letztlich in einer Kartonpresse landen und daher auch mal kostenlos abgegeben werden. Fragen Sie nach.

Vorbereitung

Abb. Ein passender XXL-Karton

Schneiden Sie auf allen Seiten in verschiedenen Höhen daumendicke Gucklöcher in die Kartons. Schließlich soll ein Kind sich darin verstecken und trotzdem beruhigenden Außenkontakt haben, ohne von draußen gesehen zu werden.

Mit Fingermalfarbe können Sie „Büsche“ aufmalen, wenn es besonders realistisch sein soll.

So wird gespielt

Für jede Spielrunde werden die vier großen Kartons an anderen Stellen aufgestellt. Die Kinder stellen sich im Halbkreis auf. Ein Kind darf sich zum Suchen melden. Es bekommt zunächst die Augen mit dem Schal verbunden.

Nun wählen Sie „Adam“ und „Eva“ aus der verbleibenden Kinderschar. Beide dürfen sich jetzt unter jeweils einem Karton-„Baum“ verstecken (helfen Sie ggf. dabei). Dann wird die Augenbinde abgenommen. Wer fehlt? Und in welchem der Kartons sind sie versteckt?

Praxis

Abb. Paketklebeband

Die sehr großen Kartons lassen sich leichter transportieren, wenn sie vorher zerlegt und dann zusammengefaltet wurden. Vor Ort genügen ein paar Streifen Paketklebeband, um den Karton wieder einsatzbereit zu machen.

Wenn einzelne Kinder sich nicht im Karton verstecken trauen, können Sie ersatzweise auch eine Stoffpuppe hernehmen.

Je weiter die Kartons auseinander stehen, umso reizvoller ist das Spiel. Passen Sie den Abstand dem Alter entsprechend an.

Verantwortung gefragt

Behalten Sie stets alle Kartons im Auge. Und weil das Spiel Spaß und nicht Angst machen soll, nehmen Sie bitte Rücksicht auf Kinder, denen das Kartonversteck möglicherweise nicht gefällt.

Flucht nach Beer-Seba

Vom Karmel in die Wüste

AltersgruppeVorschulkinderSchulkinder 1.KlasseSchulkinder 2.Klasse

Versteck vor Isebel

Abb. Zu große Stiefel

Themenbezug: Mit Feuer vom Himmel hatte Gott geantwortet und so die Worte Elias bestätigt! Die Menschen kehren dem Götzen Baal den Rücken. Der Frau des Königs Ahab, Isebel, gefällt das gar nicht und sie trachtet Elia nach dem Leben. Da bekommt Elia Angst und flüchtet nach Beer-Seba und von dort in die Wüste, 1Kön 19,3.

Dieses Material brauchen Sie

Vorbereitung

Abb. Wüste

Dort, wo Sie den Wassereimer aufstellen, ist der „Berg Karmel“, denn dort ließ Elia Wasser auf das Brandopfer gießen, 1Kön 18,34. Hier ist der Startpunkt des Laufs. Der flache Karton, das Ziel, steht für Beer-Seba, die Siedlung am Rand der Wüste, wohin Elia flieht. Wenn Sie möchten, können Sie deshalb zur Ausschmückung Spielsand in die Kiste füllen.

So wird gespielt

Ein Kind wird für den Lauf ausgewählt. Lassen Sie es die riesigen Stiefel anziehen und zunächst etliche Gehversuche damit unternehmen. Dann heißt es: Am „Berg Karmel“ aufstellen - und los!

Elia läuft, so schnell er kann, nach Beer-Seba. Sie messen die Zeit mit der Stoppuhr. Die Flucht ist zu Ende, wenn Elia mit einem Stiefel in die flache Kiste getreten ist. Wer flieht am schnellsten?

Praxis

Passen Sie die Laufstrecke dem Alter der Kinder an. Beginnen Sie mit rund 10 m.

Verantwortung gefragt

Lassen Sie das Spiel auf einer Wiese stattfinden, so dass bei einem eventuellen Sturz keine ernsthaften Verletzungen entstehen. Vermeiden Sie Zweier-Wettrennen. Aus Hygienegründen tragen die Kinder Strümpfe in den Stiefeln.

Jeremias Gürtel

Zwischen Steinen gut versteckt

AltersgruppeVorschulkinderSchulkinder 1.KlasseSchulkinder 2.KlasseSchulkinder 3.Klasse

Anschauliches Beispiel

Abb. Gürtel in Felsspalte

Themenbezug: Nachdem Jeremia auf Gottes Geheiß einen Gürtel gekauft hat, soll er den am Fluss Euphrat in einem Steinritz verstecken. Es ist ein weiter Weg dorthin, doch Jeremia befolgt den Auftrag. Lange Zeit später soll er den Gürtel wieder von dort holen. Doch der Gürtel war kaputt gegangen - zu nichts mehr zu gebrauchen! So wird es dem Stolz Judas und Jerusalems auch gehen, erklärt ihm Gott. Ein anschauliches Beispiel, das Jeremia immer in Erinnerung blieb, Jer 13,1-9.

Dieses Material brauchen Sie

Vorbereitung

Ein Spiel für Freizeiten oder Zeltlager.

Abb. Steiniges Gelände

Idealerweise haben Sie für das Spiel ein steiniges, aber flaches und somit ungefährliches Gelände zur Verfügung. Da lässt der Gürtel sich gut unter Steinen oder in Ritzen verstecken. Ersatzweise tut es auch ein geräumiger Sandspielplatz.

So wird gespielt

Damit Sie den Gürtel im (näheren) Gelände verstecken können, „bewacht“ eine zweite Person die Kinderschar, die so lange im Haus, Zelt, Hütte oder anderweitig außer Sichtweite bleiben muss.

Gesucht wird von der gesamten „Jeremia-Mannschaft“. Verstecken Sie den Gürtel nicht zu gut oder zu weit entfernt. Wenn lange Zeit nichts gefunden wird, stellt sich Enttäuschung ein. Also lassen Sie ruhig ein deutlich sichtbares Stück herausschauen. Steigern Sie die Entfernung pro Runde.

Abb. Eieruhr

Das Spiel wird zusätzlich spannend, weil die Suche ein Zeitlimit hat. Hier leistet der ggf. laut klingelnde Küchenwecker bzw. die Eieruhr gute Dienste. Sollte der Gürtel nicht gefunden worden sein, kann er für die nächste Runde am selben Platz verbleiben. Ist der Gürtel entdeckt, gibt's für den jeweiligen Finder eine kleine Belohnung.

Belohnungen

Praxis

Wenn Sie statt im Gelände in einem Sandspielplatz spielen lassen, muss der Gürtel fast ganz eingegraben sein.

Größere Kinder finden dieses Spiel interessanter, wenn sie mehrere Stücke des Gürtels finden und ihn dann zusammensetzen müssen. Mit einem alten, ausrangierten Gürtel kein Problem - sehen Sie hier nach, wie man ihn unverwechselbar in sieben Teile schneiden kann.

Eselin Bileams

Nein, nicht zurück

AltersgruppeVorschulkinderSchulkinder 1.KlasseSchulkinder 2.Klasse

Ein durchkreuzter Plan

Abb. Esel

Themenbezug: Der Seher Bileam ist auf dem Weg zum König von Moab. Dieser möchte, dass Bileam das Volk Israel verflucht. Gott gefällt das nicht und ein Engel stellt sich der Eselin Bileams in den Weg. Die weicht deshalb vom Weg ab und Bileam schlägt sie dafür. Doch plötzlich redet die Eselin zu ihm. Da kann auch Bileam den Engel sehen und gehorcht ihm. Der geplante Fluch wird zum Segen, 4Mo 22,10ff.

Dieses Material brauchen Sie

Vorbereitung

Abb. Buntes Klebeband

Sie markieren mit (idealerweise) buntem Klebeband am Boden zwei Orte: Mit einem Strich den Weg, den Bileam gehen möchte, und mit einem X die Stelle, wohin die Eselin ausgewichen ist. Als Abstand zwischen diesen beiden Orten wählen Sie rund 2 bis 3 m.

So wird gespielt

Abb. Stoppuhr

Zwei Kinder werden ausgezählt: Eines spielt Bileams Eselin, das andere Bileam selbst. Beide stehen an der mit X markierten Stelle. Sie geben ein Zeichen und starten die Stoppuhr. Bileam versucht nun, die „Eselin“ vom Fleck zu schieben oder zu ziehen, zurück auf den Weg. Die Eselin aber stemmt sich dagegen und will bleiben, wo sie ist.

Wer ist die störrischste Eselin, also die mit der längsten gestoppten Zeit?

Praxis

Das Spiel macht jüngeren Kindern viel Spaß. Aber bitte achten Sie darauf, dass es nicht zu rau zugeht.

Die Kinder werden schnell fordern, dass auch Sie selbst mal die Eselin spielen.

Noch mehr Spiele für draußen

Als Bestandteil von Themen

Über die folgenden Spiele hinaus gibt es noch weitere Spiele für draußen, die in den jeweiligen Themen integriert sind. Siehe dazu die Übersicht der Themen-Spiele für draußen.

Themen-Spiele für draußen

Welche Seite ist das denn?

Seitenadresse als QR-Code

Eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter schaut mit Ihnen diese Seite an und möchte deren Adresse? Einfach den QR-Code™ mit dem Smartphone scannen lassen. Der Code enthält die Adresse dieser Seite.

Link auf www.kigo-tipps.de/html/spielaus.htm

www.kigo-tipps.de/
html/spielaus.htm

Stichwortsuche:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z