15 Besucher in der letzten Stunde,
1 Besucher online.

Sie befinden sich hier:

Home >> Medien und Geräteeinsatz

Bunte Grafik

Medien und Geräteeinsatz

Nachhaltiger Eindruck

Die biblische Botschaft unterstreichen

Abb. Einige Medien und Geräte

Überlegt eingesetzt, können Geräte und Medien einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen und manche biblische Aussage nachdrücklich unterstreichen. Sowohl moderne als auch durchaus klassische Medien erfüllen da ihren Zweck.

Aufgepasst

Regelungen beachten

Abb. Paragrafenzeichen

Besprechen Sie mit den Verantwortlichen die Ausgestaltung existierender GEMA-Rahmen- und Pauschalverträge, bevor Sie urheberrechtlich geschütztes Material einsetzen und beachten Sie die diesbezüglichen rechtlichen Regelungen!

Darüber hinaus gelten je nach verwendetem Material auch kommerzielle Vertragsbedingungen, Lizenzbestimmungen und Regelungen zu Ausleihe, Wiedergabe, Aufzeichnung, Vervielfältigung und Weitergabe, die einzuhalten sind.

Bitte fragen!

Wenn sie Bild- oder Tonmaterial einsetzen, das Personen aus der Kirche, Gemeinde oder Gruppe zeigt bzw. akustisch wiedergibt, holen Sie vorher das Einverständnis ein und grenzen Sie dafür den Einsatzbereich klar ab.

Retro-Medien

Manchmal gar nicht bekannt

Es muss nicht alles brandneu sein

Weckt die Neugierde

Abb. Wählscheibe

Manche Geräte sind trotz ihres Alters oder gerade deswegen im Kindergottesdienst zielführend und abwechslungsreich einsetzbar. Ihr Kennzeichen ist, dass sie für „klassische“ Medien genutzt wurden, inzwischen aber in weiten Bereichen unüblich geworden sind.

Nützlich sind sie oft schon alleine deshalb, weil viele Kinder sie möglicherweise kaum oder gar nicht kennen - und deshalb die Neugierde und das Interesse oft groß sind. Nutzen Sie das gezielt!

Aufmerksamkeit schaffen

Eine willkommene Hilfe können Retro-Medien speziell dann sein, wenn Sie in der Kindergruppe zeitweilig mit Schwierigkeiten bei der Aufmerksamkeit zu kämpfen haben. Das kann einzelne Kinder betreffen, Stichwort Problemkinder, oder manchmal auch die ganze Gruppe. Die ungewohnten Gerätschaften können schnell die Aufmerksamkeit wieder herstellen.

Hörfunk · Radio

Nach wie vor auf Sendung

Abb. Rundfunkgerät Senderskala

Ein Radiogerät können Sie im KiGo auch heute noch sinnvoll einsetzen. Lesen Sie hier nach, wie das geht.

Mehr

Kassetten und Recorder

Die fast vergessenen Schätze

Abb. Kompakt-Kassette

Das breite Spektrum vorhandener Kassetten können Sie im KiGo heute immer noch geschickt nutzen.

Mehr

Tonband

Sichtbarer Lauf der Dinge

Abb. Spule Tonband

Ein beeindruckendes, aber oft unbekanntes Gerät: Wie Sie ein Tonband heute für Ihren KiGo verwenden.

Mehr

Super-8 Schmalfilm

Ratternde Rückblicke

Abb. Super-8 Filmstreifen

Welches Kind kennt noch flimmernde Schmalfilme? Nutzen Sie den Eindruck, den sie hinterlassen.

Mehr
 

Camcorder

Robuste Alternative

Abb. Camcorder

Finden Sie heraus, wie Sie Ihren Kindergottesdienst auch heute noch vorteilhaft mit dem Camcorder gestalten.

Mehr

Overhead-Projektor

Ungeahnt vielseitig

Abb. Linse und Spiegel eines Overhead-Projektors

Wussten Sie, dass ein Overhead-Projek­tor noch immer besonders vielfältig im KiGo einsetzbar ist?

Mehr

Dias

Erlebnisse im Rähmchen

Abb. Licht tritt aus der Linse eines Diaprojektors

Es gibt sie, die gerahmten Dia-Schätze, die es wert sind, im Kindergottesdienst gezielt verwendet zu werden.

Mehr

Noch in der Redaktion

Abb. VHS-Videokassette Abb. Schallplatte Abb. Blättern im Fotoalbum

Moderne Medien

Geschickt einsetzen

Auf die Dosis kommt es an

Übersättigt?

Abb. Großer Wandmonitor vor Kindergruppe

Medien in allen möglichen Formen und Ausprägungen sind heute allgegenwärtig. Nahezu alle Kinder aus Ihrer Kindergruppe kommen täglich damit in Kontakt. Oft in einem Umfang, der schnell zur Übersättigung führen kann. Tatsächlich besteht auch hier schon die Gefahr einer gewissen Abhängigkeit bei manchen Kindern.

Eine ganze Reihe moderner Medien können und sollten Sie trotzdem zielführend einsetzen. Sie ermöglichen ein intensiveres Erleben bestimmter Aspekte und manche wichtige Aussage prägt sich damit nachhaltiger ein.

Überlegt und gut dosiert

Häufigkeit und Dauer des Medieneinsatzes wollen gut überlegt sein, ebenso die Entscheidung, welche Medien wann zum Einsatz kommen sollen. Allein schon die Ankündigung des Einsatzes kann bei den Kindern das Interesse am Thema steigern. Ein gewisser Spannungsbogen ist hier also gewollt. Es zeigt sich, dass auch hier in der Kürze die Würze liegt.

Lesen Sie mehr zu diesen Aspekten in den einzelnen Artikeln.

Bücher und eBooks

Vorstellungskraft nutzen

Abb. Aufgefächertes Buch

Ob Papier-Seiten oder Screen-Seiten: Wie Sie Bücher und eBooks für Kinder wieder anziehend machen.

Mehr

Noch in der Redaktion

Abb. Covers von Hörbüchern Abb. Computer Abb. Digitalkamera Abb. Funkgerät Abb. Beamer Abb. Internetradio-Gerät Abb. Audio-Bibliothek am Bildschirm Abb. Webseite auf Laptop-Bildschirm Abb. Icons als Sinnbild für Social Media Abb. Videokonferenz auf Laptop-Bildschirm

Welche Seite ist das denn?

Seitenadresse als QR-Code

Eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter schaut mit Ihnen diese Seite an und möchte deren Adresse? Einfach den QR-Code™ mit dem Smartphone scannen lassen. Der Code enthält die Adresse dieser Seite.

Link auf www.kigo-tipps.de/html/medien.htm

www.kigo-tipps.de/
html/medien.htm

Inhaltsverwandte Begriffe

Inhaltsverwandte Begriffe, die zu dieser Seite passen, sind: Lehrmittel, Unterrichtsmittel, Lernmittel.

Stichwortsuche:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z