Logo 'Die KiGo-Tipps'

 
Sie suchen neue Anregungen für Ihren Kindergottesdienst?
 
Dieses Angebot hilft Ihnen dabei, den Kindern die gute Nachricht von JESUS vielfältig und nachhaltig zu vermitteln.
 

STICHWORTE
SUCHE
INHALT
 

KARTE/SITEMAP
 

HILFEHILFE
RICHTIG DRUCKENDRUCKEN
 

IMPRESSUM
KONTAKT
 
(c) Karlheinz Maisel
Themen
Erntedank
Anregungen und Material für Ihren Kindergottesdienst für Kinder von 5-9 Jahren


Seiten-Kontext   THEMEN >> ERNTEDANK



     


 
Trotz Supermarkt und Tiefkühltruhe hängt von einer guten Ernte vieles ab. Vergessen wir nicht, Gott dafür "Danke!" zu sagen.
 
 
Bedeutung  
 
Bedeutung und Kontext
 
 
 
Abb. Kirche Zunehmend versteckt
Ist es Ihnen schon aufgefallen? Das Erntedankfest spielt sich heute im wesentlichen hinter Kirchen- und Gemeindentüren ab. In der Allgemeinheit hat es stark an Bedeutung verloren. Kein Vergleich mit Ostern oder gar Weihnachten. Zwar ist der Anlass zu diesem Fest sehr handgreiflich. Nur wird die Tragweite des Themas 'Ernte' neuerdings kaum noch wahrgenommen.
 
Pro Erntedank
Deshalb ist es umso wichtiger, dass Sie die Kinder (immer) wieder mit der Bedeutung und Vielfalt des Erntedankfestes vertraut machen.
 
 
 
Abb. Ähren in der Hand der Ceres Historie
Ägypter, Chinesen, Griechen oder Römer taten es schon vor langer Zeit: Sie verehrten aus Anlass der Ernte die jeweilige Gottheit. So war beispielsweise die Cerealia das Fest der altrömischen Göttin Ceres. Die Römer verehrten sie - als (vermeintliche) Herrscherin über Reifung und Wachstum der Ackerfrüchte. Da erklärt sich auch, woher der Name kommt, wenn wir heute von Zerealien (Getreide, Feldfrüchte) sprechen.
 
Bedeutender Zyklus
In der Vergangenheit haben die Menschen ihn intensiver wahrgenommen: den Zyklus von Saat und Ernte, Hitze und Kälte, Hunger und Überfluss. Eine gute Ernte bedeutete Sicherheit, eine schlechte nicht selten Leid oder Tod.
 
 
 
Abb. Feld reif zur Ernte Kein biblischer Hintergrund
Als Noah die Arche verlassen hatte, gab Gott ein Versprechen, Online nachschlagen1Mo 8,22: 'Solange die Erde besteht, soll es immer Saat und Ernte ... geben'. Und dem Volk Israel trägt er in Online nachschlagen2Mo 23,16 zwei Erntefeste auf - lesen Sie es nach.
 
Doch unser Erntedankfest gründet sich nicht auf diese Wurzeln. Es ist die "christianisierte" Fortsetzung bäuerlicher Erntefeste, um etwa 1770 von der Kirche aufgegriffen.
 
Gottes Fürsorge
Übrigens: Erzählen Sie den Kindern ruhig, wie fürsorglich Gott mit den Armen in Bezug auf die Ernte umging. Hätten Sie's gewusst? Online nachschlagen5Mo 24,19-21 und Online nachschlagen2Mo 23,10-11
 
 
 
Abb. Früchte im Supermarkt Aus der Erde? - Aha...
Versetzen wir uns doch in die Wirklichkeit der Kinder. Früchte, Gemüse und andere Lebensmittel - hochglanzverpackt stapeln sie sich bis unter die Decke. Es gibt jede erdenkliche Ausführung, praktisch zu jeder beliebigen Zeit.
 
Das muss 'draußen' aus der Erde oder vom Baum geholt werden? Na so was! Supermärkte, globale Warenwirtschaft und -lagerhaltung lassen heute fast vergessen, wie wichtig die Ernte ist.
 
Klar, heute ist vieles modern und leistungsfähig: Anbau, Bearbeitung, Ernte, Verarbeitung und Verteilung - wer denkt da noch an Arbeit und Erntemühe des Bauern.
 
TIPP Ausmalbild
Zum Ausmalen finden Sie hier das Bild eines Zum Ausmalbild 'Mähdrescher'Mähdreschers.
 
Unverändert
Das Wichtigste hat sich nicht geändert: Wetter und Gedeihen liegen allein in Gottes Hand - auch heute noch. Und davon hängt alles ab. Das sollten Sie den Kindern verdeutlichen.
 
 
 
Anregungen  
 
Jede Menge Anregungen
 
Hier finden Sie eine ganze Reihe von Anregungen zum Thema Erntedank. Wählen Sie aus, was in Ihrem Umfeld am besten geeignet ist.
 
 
 
 
Abb. Verkaufsstand für die Früchte Greifbar machen
Traditionell schmücken beim Erntedank-Gottesdienst die geernteten Feld- oder Gartenfrüchte den Altar oder einen Tisch. So kann man sie meist nur aus der Ferne bestaunen.
 
Machen Sie doch das Geerntete für Kinder und Erwachsene besser greifbar. Lassen Sie die Kinder selbst Früchte oder Gemüse mitbringen - und erlauben Sie den Kindern, sie wieder zu verkaufen. Ein Verkaufsstand, als Tisch, Regal oder ein wirklicher 'Stand', wird Kinder und Erwachsene begeistern. Und die Ernte greifbarer, eindrücklicher werden lassen - auch die Vielfalt dessen, was Gott erdacht hat.
 
Sinnvoller Erlös
Die Kinder werden mit Begeisterung dabei sein. Den Erlös der Verkaufsaktion können Sie gezielt jenen zukommen lassen, die eben keine gute (oder ausreichende) Ernte hatten. Um diesbezügliche Kontaktadressen oder -konten werden Sie nicht verlegen sein.
 
 
 
Abb. Die Ernte wird verlost Verlost - Freude geerntet
Den gleichen Gedanken greifen die 'Erntelose' auf. Hier dürfen die Kinder alle Gaben mit einer Nummer versehen. Ein kleiner Aufkleber tut's. Den können die Kinder schon vor der Erntedankzeit vorbereiten - schließlich werden ja etliche Aufkleber gebraucht.
 
So klappt's problemlos
Auch das Herstellen der Lose sollten Sie einige Zeit vorher in Angriff nehmen. Jedes zweite Los gewinnt - da müssen die Kinder fünfzig 'Nieten' auf fünfzig 'Treffer' kommen lassen. Das alles will geschnitten, beschriftet und gerollt werden. Unsere Lose dürfen ruhig etwas größer sein. Mit einem Bürohefter werden sie am schnellsten zusammen gehalten, nachdem die Kinder sie gerollt oder gefaltet haben.
 
TIPP Wichtig: gut mischen
Mischen Sie Lose und Nieten gut - sonst gibt's nachher gute und schlechte Körbchen. Und das spricht sich schnell herum ...
 
TIPP Passend!
Jedes Treffer-Los muss auch eine passende Gabe haben. Also: Zuerst sehen, welche Gabenaufkleber verbraucht wurden, dann erst die zugehörigen Lose ausgeben.
 
 
 
Abb. Milch und Eier Tägliche Ernte - vergessen?
Klar, dass beim Erntedankfest die geernteten Früchte im Mittelpunkt stehen werden. Trotzdem ist es keine schlechte Idee, bei dieser Gelegenheit auch für andere Dinge zu danken: solche, die wir täglich 'ernten'. Denken wir hier beispielsweise an Milch und Eier, vielleicht auch an Honig. Als Gedankenanstoß dürfen die also auch ihren Platz am Gabentisch bekommen.
 
TIPP Folgeprodukte verstehen
Vergessen Sie auch nicht, dass viele geerntete Früchte weiterverarbeitet werden. So ergeben Früchte und Milch beispielsweise leckeren Fruchtjoghurt. Wer sollte Ihnen verbieten, auch den zu zeigen? Gerade die Kinder werden die Zusammenhänge besser erkennen - zwischen dem, was sie essen, und dem, was geerntet wurde.
 
 
 
Abb. Getreidekörner werden gemahlen Selbst echtes Mehl machen
Angesprochen wurde es schon: manche Kinder kennen heute den Weg von der geernteten Frucht zum täglichen Essen nicht mehr. Machen Sie doch mal Mehl - mit den Kindern zusammen!
 
Was gebraucht wird
Was brauchen Sie dazu? Reife Getreideähren, einen großen und einen kleineren flachen Kieselstein, vielleicht noch ein kleines Schüsselchen. Idealerweise ist der große Stein leicht nach innen gewölbt.
 
Und so geht es
Dann kann's losgehen. Fleißige Kinderhände dürfen zunächst die Körner aus den Ähren holen. Die kommen dann auf den größeren der beiden Steine. Mit dem kleineren Stein wird jetzt - so kräftig es geht - auf die Körner gedrückt und kreisförmig gemahlen. Je rauer beide Steine sind, umso besser klappt es.
 
Tatsächlich!
Jetzt wird nachgesehen: Oooh, die unscheinbaren, graugelblichen Körnchen sind zerfallen und schneeweißes Mehl ist zu sehen. Lassen Sie es die Kinder testen. Zum Vergleich bringen Sie gekauftes Mehl mit - tatsächlich, es ist Mehl!
 
TIPP Bibelkuchen backen
Sehen Sie doch gleich mal nach, was es mit dem Bibelkuchen auf sich hat.
 
TIPP Über das Getreidekorn
Apropos Getreidekorn - vielleicht können Sie in diesem Zusammenhang auch nachdenken über Online nachschlagenMt 13,3-8 und Online nachschlagenJoh 12,24.
 
 
 
Abb. Ein Laib frisches Brot Das bleibt in Erinnerung!
Bekanntlich bleiben Dinge umso besser in Erinnerung, mit je mehr Sinnen sie wahrgenommen wurden. Erntedankfest - der Dank an Gott für die Ernte. Möchten Sie das zu einer bleibenden Erinnerung bei Kindern (und Erwachsenen) werden lassen?
 
Dann tun Sie etwas außergewöhnliches, und doch dem Fest angemessenes. Verteilen Sie knuspriges Brot, in Stücke gebrochen, in Körbchen verteilt. Aber nicht zu Beginn, sondern gegen Ende des Gottesdienstes. So wird der Segen der Ernte fass- und schmeckbar - gleichsam ein Symbol für die Fürsorglichkeit Gottes gegenüber uns.
 
TIPP Brot des Lebens
Stichwort Brot: Vielleicht finden Sie ja Gelegenheit, auf eine wichtige Aussage einzugehen, Online nachschlagenJoh 6,35. Jesus sagt da von sich: 'Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, der wird keinen Hunger haben; und wer an mich glaubt, wird niemals mehr Durst haben.' Gerade die größeren Kinder werden das schon verstehen.
 
 
 
Abb. Frische und getrocknete Äpfel Wenn der "Saft" ausgeht
Erntedank kann Anlass zu weiterführenden Gedanken sein. Nutzen Sie die Gelegenheit. Besorgen Sie sich beispielsweise frische und passende getrocknete Früchte. Das klappt prima mit Pflaumen, Aprikosen, Äpfeln oder Trauben.
 
Lassen Sie die Kinder beides betrachten, anfassen, riechen, schmecken. Was fehlt den getrockneten Früchten? Stimmt: Saft, Frische und Aroma sind ihnen abhanden gekommen - da können die Kinder die frische Frucht nur erahnen.
 
Wo kommt der Saft eigentlich her? Es ist frisches Wasser. Der Baum hatte es von den Wurzeln in die Früchte geleitet. Ziehen Sie hier doch eine Parallele zu Online nachschlagenJoh 15,4-6. Und vertiefen Sie den dahinter stehenden Gedanken. Für die Kinder heißt das: Nahe bei Gott bleiben, dann geht uns die Kraft nicht aus.
 
 
 
 UND NOCH MEHR ANREGUNGEN - GANZ KURZ
 
Genug zu essen?
Nicht überall auf der Welt gibt es genug zu essen. Berichten Sie den Kindern darüber. Besorgen Sie sich Informationsmaterial dazu.
 
Bitte aufpassen!
Damit auch zukünftig geerntet werden kann, müssen wir auf unsere Erde 'aufpassen'. Sprechen Sie kindgerecht die Verantwortung für die Schöpfung an, die wir haben. Online nachschlagen1Mo 1,28 und insbesondere Online nachschlagen1Mo 2,15.
 
Aus wenig genug gemacht
Jesus versorgte einmal rund 5000 Leute mit Brot und Fischen, Online nachschlagenLk 9,10-17.
 
Ernte ganz anders
Mit den größeren Kindern können Sie über eine andere Ernte sprechen, Online nachschlagenMt 9,37-38.
 
Gleichnis Jesu
Zum Thema Ernte passt auch gut das Gleichnis, das Jesus seinen Jüngern erzählte in Online nachschlagenLk 12,16-21.
 
Danken mit Alltagsbezug
Erntedank ist sicherlich ein guter Anlass, für das Essen, für Regen und Sonnenschein zu danken. Passen Sie die Gebete den jeweiligen Altersgruppen an, damit die Kinder einen direkten Bezug zu ihrem Alltag herstellen können.
 
Den Schöpfer betrachten
Gottes Schöpfung ist wunderbar gemacht. Weil wir einen großen Gott haben. Online nachschlagenPs 104 beschreibt ihn - setzen Sie diesen Psalm entsprechend der Altersgruppe um und sprechen Sie darüber.
 
 
 
Bibelkuchen  
 
Bibelkuchen
 
Ein passender Anlass, einen Kuchen zu backen, kann Erntedank durchaus sein. Noch dazu einen Kuchen, dessen Zutaten die Kinder aus der Bibel (Luther) herauslesen können!
 
 
 

 
Abb. Kuchen Eine ganze Reihe üblicher Kuchenzutaten werden in der Bibel erwähnt. Daher kamen etliche Leute auf den Gedanken, Rezepte für einen sog. Bibelkuchen zu veröffentlichen.
 
TIPP Wenn Sie fertige Rezepte testen wollen, können Sie sich hier eine Reihe von Rezepten heraussuchen lassen (ohne Gewähr).
 
 

 
Auf Nummer sicher gehen
Backen Sie einen Bibelkuchen am sichersten einfach mit Ihrem eigenen, bewährten Rezept - und verschlüsseln Sie dazu die Zutaten nach der folgenden Liste. Dann klappt's bestimmt. Sie werden sehen: die Kinder suchen mit Begeisterung die Zutaten heraus (Luther-Bibel verwenden!)
 

  Mögliche Zutat,
  je nach Ihrem Rezept

  Butter
  Eier
  Honig

  Mehl
  Rosinen
  Mandeln

  Nüsse
  Salz
  Zimt

  Milch
  Feigen
  Äpfel

  Zucker
  Backofen  
  Teig

  Essen
  Passende Erwähnung im Bibeltext
  (Lutherbibel verwenden)
 
  Online nachschlagenPs 55,22a oder Online nachschlagenRi 5,25b
  Online nachschlagenJes 10,14 oder Online nachschlagenJer 17,11 oder Online nachschlagenHi 39,14
  Online nachschlagenRi 14,18a oder Online nachschlagenHes 3,3

  Online nachschlagen1Kön 5,2b oder  Online nachschlagenMt 13,33
  Online nachschlagen3Mo 19,10 oder Online nachschlagen1Sam 30,12a
  Online nachschlagen4Mo 17,23

  Online nachschlagenHld 6,11
  Online nachschlagen3Mo 2,13 oder Online nachschlagenMt 5,13
  Online nachschlagenJer 6,20

  Online nachschlagenRi 4,19 oder Online nachschlagen1Kor 3,2
  Online nachschlagenNah 3,12 oder Online nachschlagenOffb 6,13
  Online nachschlagenHld 8,5

  Online nachschlagenRi 14,14
  Online nachschlagenDan 3,17 oder Online nachschlagenHos 7,4a
  Online nachschlagenRöm 11,16a oder Online nachschlagen2Sam 13,8

  Online nachschlagenLk 14,12-14
 
 

 
Aufpassen
Nicht vergessen: Auch ein Bibelkuchen braucht Backpulver. Und wer viel Honig verwendet, muss mit einem flüssigen Teig rechnen.
 
TIPP Zutaten online nachschlagen
Klicken Sie einfach auf die gewünschte Bibelstelle - schon können Sie den Text online nachschlagen. Bitte jeweils den Link zur dt. Bibelgesellschaft auswählen wegen der erforderlichen Lutherübersetzung. (Es tut sich nichts? Sehen Sie Zur Hilfe - häufige Fragenhier nach.)
 
 
 
Spiele zu Erntedank  
 
 
Spiele zu Erntedank
 
Die folgenden Spiele vertiefen das Thema rund um die Ernte.
 
THEMENBEZUG Fruchtige Namen
 
Mit Gemüse und Früchten können Sie (oder die Kinder) ganz prima "geheime Namen" legen. Testen Sie selbst: Wie heißt die biblische Figur, deren Name auf dem nebenstehenden Bild durch Erntegaben gelegt wurde? Klar: "Mose" - Möhre, Orange, Salat, Erdbeere.
 
Das klappt nicht nur mit Anfangsbuchstaben. Noch spannender wird's, wenn Sie festlegen, dass beispielsweise jweils der zweite Buchstabe zu verwenden ist, oder der vorletzte. Die Kinder sind kreativ, lassen Sie Regeln vorschlagen.
 
TIPP Es fehlt etwas? Kein Problem!
Sollten einige Buchstaben fehlen, weil es keine passenden Erntegaben dazu gibt, schreiben Sie kurzerhand den Buchstaben auf ein Kärtchen und bringen ihn so mit ins Spiel.
 
TIPP Lückenhaft
In Abwandlung dazu gibt es noch eine kniffligere Variante für die etwas Größeren: Sie legen einen Namen (Person oder Gegenstand) und lassen ein oder zwei Lücken, an deren Stelle Sie Kärtchen legen, die von den Kindern mit dem fehlenden Buchstaben richtig beschriftet werden müssen.
 
TIPP Vermischt
Je nach Altersklasse kann das Spiel auch noch schwieriger gestaltet werden. Dazu ist gar nicht viel Veränderung nötig: Ordnen Sie die passenden Früchte einfach nicht in der Reihenfolge des gesuchten Namens. Stattdessen werden sie bunt gemischt nebeneinander gelegt. Da wird schon ein wenig länger geknobelt - "Labe...? Ebal...? Ich hab's, es ist Abel!" (Apfel, Banane, Erdbeere, Lauch).
 
TIPP Ähnliche Idee
Einen ähnlichen Grundgedanken, ohne Erntedank-Bezug, hat das lustige Spiel Zum Spiel 'Petrus an der Leine'Petrus an der Leine.
THEMENBEZUG Früchtekette - die Gaben "begreifen"
 
Obst und Gemüse in einer Reihe nebeneinander legen - das kann doch jeder! Stimmt. Doch ganz so einfach machen Sie es den Kindern nicht.
 
Die Vielfalt der Erntefrüchte, die Gott geschaffen hat, lassen Sie die Kinder im wahrsten Sinne des Wortes "begreifen", wenn Sie eine oder alle Varianten dieses Spiels mit ihnen spielen.
 
Dieses Material brauchen Sie dazu
 
Sie benötigen dafür
1 Stück Kette aus Kunststoff oder Metall (evtl. Schnur)
1 Wäschezwicker
1 Stoppuhr oder Wecker
1 Küchenwaage (es geht auch ohne)
möglichst viele verschiedene Erntefrüchte (Obst, Gemüse)
 
Und so geht es
 
Sie legen die Kette auf einem Tisch oder einer Decke aus. Den Wäschezwicker klipsen Sie auf das erste Glied der Kette. Dort müssen die Kinder mit der Aufreihung der Früchte beginnen.
 
Dann erklären sie den Kindern die Spielregeln (siehe unten). Damit's abwechslungsreich bleibt, ändern Sie die Regeln nach einigen Durchgängen. Nun starten Sie mit "Los!" den jeweiligen Durchgang - Stoppuhr oder Wecker messen die Zeit. Nach 1 oder 2 Minuten beenden Sie jeweils die Runde.
 
Spielregeln
 
Und hier kommen Beispiele für mögliche Spielregeln. Klar, dass Sie dabei das Alter der Kinder berücksichtigen. Vielleicht steigern sie ja von Runde zu Runde.
Für jüngere Kinder:
Sortieren von dünn nach dick
Sortieren von kurz nach lang
Sortieren nach der Farbe
Sortieren von weich nach hart
Sortieren von glatt nach rau (nur Obst oder nur Gemüse)
 
Für ältere Kinder:
Sortieren von leicht nach schwer (Küchenwaage)
Sortieren nach dem Anfangsbuchstaben (Lücken erlaubt, Doppel erlaubt)
Sortieren nach dem Endbuchstaben (Lücken erlaubt, Doppel erlaubt)
Aufreihen Endbuchstabe ist neuer Anfangsbuchstabe (Apfel-Lauch-Haselnuss)
 
Knifflig (Erfahrung nötig):
Sortieren nach Kerngröße (Obst)
Aufreihen von süß nach sauer
Sortieren von nah nach weit gereist
 
TIPP Punkte
Weil Kinder gerne in Gruppen "gegeneinander" antreten, können Sie auch bei diesem Spiel den beliebten Zum StempelPunktestempel einsetzen.
 
Kartoffel-Löffeln
 
 
THEMENBEZUG Früchte-Löffeln - Mit Erntefrüchten spielen
 
Als Bonbon-Löffeln ist dieses Spiel vielen bekannt. Warum sollten Sie es nicht einmal mit Erntefrüchten spielen? Das macht bestimmt genauso viel Spaß.
 
Besonders gut klappt es mit Radieschen, Kirschen, Pflaumen, Tomaten, Erdnüssen und kleineren Kartoffeln. Am (sauberen) Boden werden eine ganze Reihe von Erntefrüchten verteilt. Zwei Kinder treten gegeneinander an.
 
Nach dem Startsignal wird fleißig gelöffelt. Jedes Kind hat ein Sammelgefäß. Wer hat am Ende die meisten Früchte gesammelt? Klar - hinterher werden die Früchte kurz gewaschen - und dann verspeist.
 
TIPP Flecken
Aufpassen: Teppichboden eignet sich zum Früchte-Löffeln eher weniger - denn da gibt's womöglich Flecken, wenn im Eifer des Wettkampfes mal eine Kirsche zertreten wird.
 
ZUM SEITENANFANG
 
 
Früchtebilder raten lassen
 
 
THEMENBEZUG Früchte-Raten - Die Vielfalt bestaunen
 
Wenn Sie eine Wandtafel zur Verfügung haben, veranstalten Sie mit den Kindern zu Erntedank ein buntes Ratespiel. Malen Sie die verschiedensten Früchte an die Tafel - Schritt für Schritt. Mit einigen wenigen charakteristischen Aspekten beginnen Sie. Wird nichts oder etwas falsches erraten, vervollständigen Sie die Frucht schrittweise.
 
Bei dieser Gelegenheit wird Kindern und Mitarbeitern wieder einmal eines klar: Wie vielgestaltig Gott die Früchte ausgedacht und geschaffen hat!
 
ZUM SEITENANFANG
 
 
Kartoffelstempel
 
 
THEMENBEZUG Kartoffelstempel - Früchte kreativ einsetzen
 
Wer kennt ihn nicht - den Kartoffelstempel. Mit wenigen Handgriffen hergestellt, erlaubt er kreatives und buntes Gestalten, auch für die Kleineren. Wie wäre es, wenn Sie ein Erntedank-Bild mit Kartoffelstempeln herstellen würden? Verwenden Sie Wasser- oder Deckfarben, damit Flecken wieder weg gehen. Und achten Sie darauf, dass sich kein Kind beim 'Schnitzen' verletzen kann.
 
TIPP Alternative Früchte
Schon mal überlegt? Es muss keine Kartoffel sein. Äpfel oder gar Möhren, Radieschen und Rettiche eignen sich auch.
 
ZUM SEITENANFANG
 
 
Früchte schmecken
 
 
THEMENBEZUG Früchte schmecken - Die Vielfalt bestaunen
 
Der Geschmack der Früchte, die Gott erfunden hat, deckt ein breites Spektrum ab. Daher können in der Regel schon kleinere Kinder ziemlich treffsicher die passende Frucht, das passende Gemüse erkennen. Machen Sie doch zu Erntedank dieses fröhliche Spiel!
 
Einem Kind werden die Augen verbunden. Dann darf es Früchte oder Gemüse riechen, schmecken oder betasten. Einige Beispiele?
 Betasten: Walnuss, Erdnuss, Banane, Mandel, Schnittlauch, Rettich, Pflaume, Birne, Kürbis
 Riechen: Zitrone, Aprikose, Banane, Ananas, Feigen, Zitronenmelisse
 Schmecken: Rettich, Apfel, Honig, Zucker, Schnittlauch, Ananas, Weintraube, Mandarine, Zitrone
 
ZUM SEITENANFANG
 
 
Memory mit Joghurtbechern
 
 
THEMENBEZUG Becher-Memory - mit Früchten spielen
 
Memory ist ein beliebtes Spiel bei den Kindern. Stimmt, es wird normalerweise mit kleinen Kärtchen gespielt. Wandeln Sie es doch ab! Sie brauchen etliche (genau gleiche!) Joghurtbecher und paarweise einige kleinere Früchte. Das klappt mit Kirschen, Stachelbeeren, Nüssen, Trauben, Feigen, Mandeln etc.
 
Unter die Becher kommen die Früchte. Anschließend gibt's erst mal ein fröhliches Becherschieben - es muss ja gemischt werden! Dann geht's los. Reihum darf ein Kind zuerst einen Becher, dann einen zweiten heben. Gleiche Frucht?! - dann darf sie gleich aufgegessen werden. Ansonsten Becher wieder drüber, und das nächste Kind ist an der Reihe.
 
TIPP Nachschub bereithalten
Die Früchte werden aufgegessen - reichlich Nachschub nicht vergessen. Kinder spielen sehr ausdauernd ...
 
ZUM SEITENANFANG
 
 
 
Bilder zu Erntedank  
 
 
Bilder zu Erntedank
 
Bilder zu den Themen helfen den Kindern, sich ihr eigenes Bild vom Geschehen auszudenken. Klicken Sie auf das jeweilige Bild, um es in voller Größe zu sehen. Lesen Sie dazu den Abschnitt über Speichern und Drucken. Weitere Bilder, zu anderen Themen, finden Sie im Bereich Bildmaterial.
 

Klicken Sie auf das jeweilige Bild, um es in voller Größe zu sehen.
 
Anklicken zum Vergrößern
Erntedank-Korb
Anklicken zum Vergrößern
Bauer beim Garbenbinden
Anklicken zum Vergrößern
Mähdrescher
Anklicken zum Vergrößern
Zahlenbild 'Erntedank-Brot'
Mehr über Zahlenbildermehr über Zahlenbilder
Anklicken zum Vergrößern
Zahlenbild 'Erntedank-Obst'
Mehr über Zahlenbildermehr über Zahlenbilder
Anklicken zum Vergrößern
 
 
ZUM SEITENANFANG
 
 
 
passende Raetsel  
 
 
Rätsel zu Erntedank
 
Rätsel werden stets gerne angenommen. Auch zum Thema Erntedank können Sie welche einsetzen.
 
Abb. Kreuzwortpuzzle (Ausschnitt) Erntedank-Kreuzwortpuzzles
An dieser Stelle soll ein Verweis auf die beiden Kreuzwortpuzzles aus der Rubrik Rätsel nicht fehlen, die für Erntedank mit Gemüse- und Obstbegriffen gestaltet wurden.
 
Die Erntedank-Kreuzwortpuzzles ansehen
Abb. Fadenrätsel (Ausschnitt) Erntedank-Fadenrätsel
Auch Fadenrätsel mit Gemüse- und Obstbegriffen gibt es passend zu Erntedank. Bei dieser Rätselart ist es besonders einfach, selbst eigene neue Rätsel zu erstellen.
 
Die Erntedank-Fadenrätsel ansehen
 
TIPP Abwandeln - kreativ sein
Die meisten Rätsel kann man mit etwas Kreativität abwandeln und auf andere Themen zuschneiden, auch auf Erntedank. Beispiele sind dazu die Tropfenrätsel, die Puzzlewörter, die Bilderrätsel und die Fadenrätsel. Mit wenigen Handgriffen passen Sie solche Rätsel an Ihre jeweiligen Themen und Begriffe an. Oft genügen Korrekturroller oder -stift, um den Ausdruck passend zu korrigieren.
 
In der ganzen Rätsel-Rubrik stöbern
 
Abb. Apfel THEMENBEZUG Erntedank - Beispiele für Obst und Nüsse
 
Hier finden Sie, alfabetisch sortiert, für die Nutzung in Rätseln einen Auszug aus möglichen Begriffen rund um Obst und Nüsse:
 
Ananas, Apfel, Apfelsine, Aprikose, Avocado, Banane, Birne, Brombeere, Cashewnuss, Clementine, Dattel, Erdbeere, Erdnuss, Feige, Granatapfel, Grapefruit, Guave, Hagebutte, Haselnuss, Heidelbeere, Himbeere, Holunder, Johannisbeere, Kirsche, Kiwi, Kokosnuss, Limette, Mandarine, Mandel, Mango, Maulbeere, Mirabelle, Nektarine, Orange, Pampelmuse, Papaya, Passionsfrucht, Pfirsich, Pflaume, Pistazie, Preiselbeere, Quitte, Reneklode, Stachelbeere, Walnuss, Zitrone, Zwetschge.
 
Abb. div.Gemüse THEMENBEZUG Erntedank - Beispiele für Gemüse
 
Und schließlich, ebenfalls alfabetisch sortiert, für die Nutzung in Rätseln ein Auszug aus möglichen Begriffen rund um das Gemüse:
 
Ackerbohne, Artischocke, Aubergine, Avocado, Blumenkohl, Brokkoli, Brunnenkresse, Buschbohne, Chinakohl, Eisbergsalat, Endiviensalat, Erbse, Fenchel, Gartenbohne, Gemüsekohl, Grünkohl, Gurke, Honigmelone, Ingwer, Karotte, Kartoffel, Kichererbse, Knoblauch, Kohl, Kohlrabi, Kohlrübe, Kopfsalat, Kürbis, Linse, Mangold, Meerrettich, Möhre, Mohrrübe, Paprika, Peperoni, Pflücksalat, Radieschen, Raps, Rettich, Rhabarber, Rosenkohl, Rotkohl, Salat, Schnittlauch, Sellerie, Sojabohne, Spinat, Stangenbohne, Tomate, Wassermelone, Wasserrübe, Weißkohl, Wirsing, Zichorie, Zucchini, Zwiebel.
 
 
 
 
GUTMITTELSCHLECHT
Ein Klick - und Sie haben diese Seite bewertet. Danke!
 
 
[© 2001-2010 Karlheinz Maisel | Copyright | Rechtliches | Diese Seite empfehlen]
www.kigo-tipps.de