Logo 'Die KiGo-Tipps'

 
Sie suchen neue Anregungen für Ihren Kindergottesdienst?
 
Dieses Angebot hilft Ihnen dabei, den Kindern die gute Nachricht von JESUS vielfältig und nachhaltig zu vermitteln.
 

STICHWORTE
SUCHE
INHALT
 

KARTE/SITEMAP
 

HILFEHILFE
RICHTIG DRUCKENDRUCKEN
 

IMPRESSUM
KONTAKT
 
(c) Karlheinz Maisel
Spiele für drinnen (3)
Spiele für drinnen (3)
Anregungen und Material für Ihren Kindergottesdienst für Kinder von 5-9 Jahren


Seiten-Kontext   SPIELE >> SPIELE FÜR DRINNEN (3)



     


 
Meistens wird man sich im Haus aufhalten, und da bringen Spiele die notwendige Abwechslung. Teil 3.
 
Post von Methusalah
Abb. 'Spiel Post von Methusalah' Altersgruppe Vorschulkinder 1.Klasse 2.Klasse 3.Klasse
 
Personen raten einmal anders - als spannendes Spiel mit einer ganzen Reihe von Besonderheiten.
 
Echter Brief
Kinder mögen Geheimniskrämereien. Und einen 'echten' Brief bekommen - wer möchte das nicht? Wenn man dann auch sonst noch auf einiges aufpassen muss, wird das Spiel richtig interessant. Ganz nebenbei lernt manches Kind etwas über die biblischen Figuren.
 
Das wird gebraucht
Bevor das Spiel starten kann, müssen Sie einige Vorbereitungen treffen. Zunächst besorgen Sie sich die Kindergartentasche eines der Kinder. Die braucht der 'Briefträger' zum Transport der Post. Dann benötigen Sie etwa 25 Briefumschläge - das können auch gebrauchte sein.
 
Aus buntem Papier schneiden Sie 'Briefmarken' aus - und beschriften sie teils mit 5, teils mit 6 Silberlingen. Die kleben Sie abwechselnd auf die Umschläge. Dann schreiben Sie eine Hausnummer als Anschrift darauf. Zu guter Letzt stecken Sie Zettel als 'Briefe' in die Umschläge, etwa diesen:
'Ich muss euch etwas wichtiges berichten. Kürzlich ging ich wie immer in den Tempel, um meinen Dienst zu tun. Aber als ich danach wieder herauskam, konnte ich nicht mehr sprechen! Wer bin ich?'
Zacharias natürlich. Holen Sie sich hier ein paar Ideen.
 
Und so geht es
Alle Kinder sitzen im Kreis. Die Briefe kommen in die Posttasche und werden von einem Kind ausgetragen. Es holt einen Brief aus der Tasche, liest die Hausnummer und marschiert los. Ist die Nummer etwa 7, muss der Postbote sieben Stühle weitergehen und dort den Brief abgeben. Doch wehe, der ist nur mit 5 Silberlingen statt mit 6 frankiert - dann muss der Empfänger nachher Postbote sein. Wer den Brief bekommt, muss ihn vorlesen (oder lässt ihn vorlesen) - und dann muss der Absender erraten werden. Und schon geht's weiter...
 
TIPP KiGo-Marken-Vorlage
Nutzen Sie doch einfach diese Link zur Marken-VorlageKiGo-Marken-Vorlage. Da lässt sich der Wert (5 oder 6 Silberlinge) leicht nachträglich beschriften.
Zum Thema KiGo-MarkenMehr zum Thema KiGo-Marken ...
 
TIPP Der Situation anpassen
Klar, dass größere Kinder auch mal bei Hausnummer 35 einen Brief abgeben müssen. Bei den Kleineren ist es wichtiger, dass kein Kind 'vergessen' wird - hier bestimmen Sie einfach die Hausnummer und stellen so sicher, dass keiner ausgelassen wurde. Und da werden die Kinder auch fordern, dass jeder Empfänger anschliessend gleich Postbote wird. Übrigens: kluge Empfänger haben eine kleine Belohnung verdient.
 
 
Bettler an der Pforte
Abb. Spiel 'Bettler an der Pforte' Altersgruppe Vorschulkinder 1.Klasse 2.Klasse 3.Klasse
 
Wunder an der Tempeltür
Ein lahmer Mann wird täglich vor die Tür des Tempels gesetzt. Dort wartet er auf Almosen. Die Leute müssen an ihm vorbei, wenn sie in den Tempel wollen. Ein trostloses Dasein - doch dann geschieht die Wende in seinem Leben. Petrus und Johannes gehen in den Tempel - und sehen ihn sitzen. Statt ihm auch ein paar Groschen zu geben, fordert Petrus ihn im Namen Jesu dazu auf, sich zu erheben und herumzulaufen! Und genau das geschieht! Ein gewaltiges Wunder, das Sie den Kindern berichten sollten, bevor es los geht, Online nachschlagenApg 3,1-10.
 
Treffsicher?
Bei diesem Spiel geht es darum, Münzen zielsicher in den Hut des Bettlers zu werfen.
 
Das wird gebraucht
Der 'Hut' besteht aus sieben Papprollen, wie sie für Toilettenpapier verwendet werden - und meistens in den Müll wandern. Die Rollen werden zusammengeheftet, ein Streifen Pappe bildet die Verkleidung. Eine Pappscheibe, aus der die Löcher für die Rollen ausgeschnitten werden, bildet die Krempe - fertig. Nun brauchen Sie nur noch 5 Münzen oder 5 'Goldtaler' (Kaubonbons).
 
Und so geht es
Ein Kind darf Bettler sein. Die anderen geben die Almosen. Jeder Tempelbesucher darf 5 Münzen in den Hut werfen. Die mittlere Rolle zählt 10 Punkte, die äußeren Rollen 1 Punkt. Krempe oder Boden zählen nichts. Wer die höchste Punktzahl erreicht hat, gewinnt. Wie holen Sie die Münzen wieder aus dem Hut? Ganz einfach: den Hut hochheben - die Münzen bleiben am Boden liegen. Wenn Sie essbare Taler verwenden, darf jeder Bettler einen Taler behalten: Nachschub nicht vergessen!.
 
TIPP Von oben fallen lassen
Es ist schwierig, die Münzen aus der Ferne in die Rollen des Hutes zu werfen. Die Kinder lassen die Münzen am besten direkt von oben in den Hut fallen - aus einer Höhe von rund einem Meter.
 
 
Manna sammeln
Abb. Spiel 'Manna sammeln' Altersgruppe Vorschulkinder Vorschulkinder 2.Klasse
 
Vierzig Jahre kleine Körnchen
Das Volk Israel zieht unter der Leitung von Mose durch die Wüste Sin. Nach etlichen anstrengenden Tagen wünscht sich das Volk die Fleischtöpfe Ägyptens zurück - eines Landes, das ihnen Knechtschaft brachte und aus dem Mose sie mit Gottes Hilfe gerade erst geführt hatte. Sie machen ihm schwere Vorwürfe und Mose wendet sich an Gott - die Zeit des Manna beginnt, Online nachschlagen2Mo 16,13-15. 'Himmelsbrot', kleine Körnchen, die das Volk vierzig Jahre lang begleiten!
 
Das wird gebraucht
'Manna' begegnet den Kindern auch in diesem Spiel. Sie brauchen eine kleine Kiste, in die Sie eine Schicht sauberen Sand (z.B. Spielsand) füllen und glattstreichen. In eine Ecke der 'Wüste' stellen Sie zwei Spielzeug-Schüsselchen. Da hinein wird das Manna gesammelt - Backerbsen, getrocknete Erbsen, Linsen, Cornflakes, zur Not auch Gummibärchen. Nun fehlt noch eine kleine Schachtel, z.B. eine Rappelbox, in die Sie Kärtchen mit den Zahlen 1 bis 6 werfen. Schließlich fehlen noch zwei verschiedenfarbige Spielfiguren, wie sie bei Brettspielen üblich sind.
 
Markieren Sie den Weg zu der Schüssel mit kleinen Mulden, die Sie einfach mit dem Finger in den Sand drücken. Der Weg darf ruhig mäanderförmig durch die ganze Wüste verlaufen. In jede zweite Mulde legen Sie ein Mannakörnchen.
 
Und so geht es
Die Kinder werden in zwei Gruppen aufgeteilt. Sie beschreiten abwechselnd gleichzeitig den Wüstenweg und sammeln ihr Manna in getrennte Schüsselchen. Setzen Sie die beiden Spielfiguren nebeneinander in die erste leere Mulde. Ein Kind darf in die Schachtel greifen und eine Zahl ziehen. Die bestimmt, wieviele Mulden die Spielfigur vorwärts gehen darf. Endet der Zug an einem Mannakörnchen, wird es ins Schüsselchen gelegt. Dann kommt die andere Gruppe an die Reihe. Treffen zwei Spielfiguren auf das selbe Feld, existieren sie friedlich nebeneinander. Welche Gruppe hat schließlich das meiste Manna gesammelt?
 
TIPP Spannende Zusatz-Regel
Größere Kinder mögen eine zusätzliche Regel, die das Sammelrennen spannender macht: Eine 6 zählt wie eine Null - man muss an Ort und Stelle stehen bleiben.
 
 
Himmelsleiter
Abb. Spiel 'Himmelsleiter' Altersgruppe Vorschulkinder Vorschulkinder
 
In den Himmel steigen!
Mit einer Leiter in den Himmel steigen - welches Kind möchte das nicht gerne tun. Die Bibel berichtet uns von einer solchen Leiter. Jakob träumte von ihr auf der Reise nach Haran, Online nachschlagen1Mo 28,12. Engel stiegen daran hinauf und herunter und Gott gab ihm das Versprechen: 'Das Land, auf dem du liegst, das will ich dir und deinen Kindern geben.'
 
Und dann sichert Gott ihm Segen und Schutz zu - in umfassender Weise. Jakob erkennt, dass es ein heiliger Ort der Nähe Gottes ist, an dem er sich befindet - er gibt sich Gott neu hin. Ein beeindruckendes Ereignis und die Grundlage zu diesem Spiel für die 'Kleinen'.
 
Das wird gebraucht
Sie brauchen ein Farbgitter aus dem Baumarkt, wie es zum Ausrollen von Farbwalzen beim Streichen verwendet wird. Es besteht aus Kunststoff, der Preis ist nicht der Rede wert. Nun noch einige bunte Wäscheklammern mitnehmen - und es kann losgehen.
 
Und so geht es
Die Kreuzungspunkte der Gitterstäbe sind unsere Leitersprossen. An die Sprossen der untersten Gitterreihe zwicken Sie die bunten Wäscheklammern - für jedes Kind eine. Sie haben mehr Kinder in der Gruppe, als Klammern hinpassen? Macht nichts, die nächste Runde kommt bestimmt. Die Kinder dürfen reihum würfeln und mit ihrer Klammer die entsprechende Zahl von Sprossen senkrecht hochklettern. Wer hat zuerst seine oberste Sprosse (den Himmel) erreicht?
 
TIPP Tempo anpassen
Die Spielregeln bestimmen das Tempo, mit dem die Kinder klettern können. Wenn's zu schnell geht, hilft die Würfelmethode aus dem Wüstenspiel. Es geht zu langsam? Erlauben Sie beim letzten Zug auch mehr Würfelaugen als notwendig.
 
 

 
Wird fortgesetzt...

 
SPIELE FÜR DRINNEN (1)
 
 
 
GUTMITTELSCHLECHT
Ein Klick - und Sie haben diese Seite bewertet. Danke!
 
 
[© 2001-2008 Karlheinz Maisel | Copyright | Rechtliches | Diese Seite empfehlen]
www.kigo-tipps.de